Der Kreisverband Werra Meißner feierte bei herrlichem Wetter mit
70 Jahre Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Hessen
Am 16.09.2018 feierte der SDW-Kreisverband Werra Meißner zusammen mit Hessenforst das 70-jährige Bestehen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Hessen mit einem Waldfest am Jugendwaldheim auf dem Hohen Meißner. Das Jubiläumsfest begann mit einem Waldgottesdienst, gehalten von Hubert Hering. Anschließend be- grüßte der zweite Vorsitzende des Kreisverbandes und Leiter des Jugendwaldheims, Lothar Freund, die Gäste und ganz besonders zwei Gründungsmitglieder der SDW, Jakob Maurer und Alfred Dilling. Sie hatten den Kreisverband direkt nach dem Zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen und wehrten sich mit der SDW gegen die von den Alliierten geplanten Reparationshiebe. Danach betonte der Landesvorsitzende der Schutzgemeinschaft, Bernhard Klug, in seinen Grußworten an die zahlreichen anwesenden Gäste, dass sich die SDW Hessen als anerkannter und unabhängiger Fachverband bewährt hat und das Geschehen im Umwelt- und Naturschutz kritisch, aber konstruktiv, begleitet. Matthias Dumm, der Leiter des Forstamtes Hessisch Lichtenau, gratulierte zum Jubiläum und lobte die gute Zusammenarbeit zum Schutz des Waldes. Bevor es zu vier verschiedenen Wanderungen zu den Themen Waldschäden, SDW- Pflanzprojekte, Windenergie und Seesteine ging, konnten sich die Besucher mit Wild aus dem Holzofen und Würstchen vom Grill sowie mit Kaffee und Kuchen stärken. Im Jugendwaldheim bot sich Interessierten an einem Informationstisch die Gelegenheit, die zahlreichen Projekte des SDW-Kreisverbandes Werra Meißner nachzuvollziehen. Die Wickenröder Jagdhornbläser untermalten das Programm musikalisch.
Bernhard Klug mit den Gründungsmitgliedern Alfred Dilling und Jakob Maurer Die Wickenröder Jagdhornbläser
70 Jahre Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Hessen
Der Kreisverband Werra Meißner feierte bei herrlichem Wetter mit
Am 16.09.2018 feierte der SDW-Kreisverband Werra Meißner zusammen mit Hessenforst das 70-jährige Bestehen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Hessen mit einem Waldfest am Jugendwaldheim auf dem Hohen Meißner. Das Jubiläumsfest begann mit einem Wald- gottesdienst, gehalten von Hubert Hering. Anschließend begrüßte der zweite Vorsitzen- de des Kreisverbandes und Leiter des Ju- gendwaldheims, Lothar Freund, die Gäste und ganz besonders zwei Gründungsmitglie- der der SDW, Jakob Maurer und Alfred Dilling. Sie hatten den Kreisverband direkt nach dem Zweiten Weltkrieg ins Leben ge- rufen und wehrten sich mit der SDW gegen die von den Alliierten geplanten Reparations- hiebe. Danach betonte der Landesvorsitzende der Schutzge- meinschaft, Bernhard Klug, in seinen Grußworten an die zahl- reichen anwesenden Gäste, dass sich die SDW Hessen als anerkannter und unabhängiger Fachverband bewährt hat und das Geschehen im Umwelt- und Naturschutz kritisch, aber konstruktiv, begleitet. Matthias Dumm, der Leiter des Forstamtes Hessisch Lichtenau, gratulierte zum Jubiläum und lobte die gute Zusammenarbeit zum Schutz des Waldes. Bevor es zu vier verschiedenen Wanderungen zu den Themen Waldschäden, SDW-Pflanzprojekte, Windenergie und Seesteine ging, konnten sich die Besucher mit Wild aus dem Holzofen und Würstchen vom Grill sowie mit Kaffee und Kuchen stärken. Im Jugendwaldheim bot sich Interessierten an einem Infor- mationstisch die Gelegenheit, die zahlreichen Projekte des SDW- Kreisverbandes Werra Meißner nachzuvollziehen. Die Wickenröder Jagdhornbläser untermalten das Programm musikalisch. 
Bernhard Klug mit den Gründungsmitgliedern Alfred Dilling und Jakob Maurer Die Wickenröder Jagdhornbläser
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Werra Meißner
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Werra Meißner