Herzlich Willkomm

Die Zukunft des Waldes beginnt in den Köpfen unserer Kinder

Als Träger der vier hessischen Jugendwaldheime in Hasselroth-Niedermittlau (Main-

Kinzig-Kreis), in Weilburg an der Lahn, dem Petershainer Hof im Vogelsberg und

dem Haus auf dem Meißner leistet die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)

einen wesentlichen Beitrag zum waldpädagogischen Angebot in Hessen. Rund 6000

Kinder und Jugendliche besuchen alljährlich die Jugendwaldheime der SDW, die der

anerkannte Naturschutzverband in Kooperation mit Hessen-Forst und gefördert vom

Land Hessen betreibt. Ziel ist es nicht Kinder einfach zu bespaßen, sondern den

Gästen etwas mit zu geben, besonderer Erfahrungen oder schöne Erlebnisse. Wert

wird dabei auf hochwertige waldpädagogische Arbeit gelegt, weshalb die Leiter der

Einrichtungen Forstleute und die leitenden Mitarbeiter zertifizierte Waldpädagogen

sind. Die Mitarbeiter bilden sich darüber hinaus regelmäßig fort. Die SDW engagiert sich von Anfang an für die Umweltbildung und

die Waldpädagogik. Ziel ist es, das Empfinden und die Bildung junger Menschen im Sinne des Waldes positiv zu beeinflussen und

damit eine „waldfreundliche Gesinnung in die Köpfe zukünftiger Generationen zu pflanzen“.

Um die Waldpädagogik zu fördern, bieten die SDW Kreis- und Ortsgruppen zahlreiche Aktivitäten in diesem Bereich an. Dazu

zählen neben naturkundlichen Exkursionen, Jugendwaldspiele, Familienwaldtage oder beispielsweise Waldführungen für Schulen

und Kindergärten aber auch Vorträge. Der Kreisverband Werra Meißner der SDW unterstützt die Arbeit des Jugendwaldheims mit

Wandertagen, Pflanzungen und anderen Aktivitäten.

Träger des Jugendwaldheims Meißner ist die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Landesverband Hessen. Es wird in

Kooperation mit dem Landesbetrieb Hessen-Forst, Forstamt Hessisch Lichtenau, betrieben.

 

Waldpädagogik
Jugendwaldheim Meißner
Die Zukunft des Waldes beginnt in den Köpfen unserer Kinder

Als Träger der vier hessischen

Jugendwaldheime in Hasselroth-

Niedermittlau (Main-Kinzig-Kreis),

in Weilburg an der Lahn, dem

Petershainer Hof im Vogelsberg

und dem Haus auf dem Meißner 

leistet die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) einen

wesentlichen Beitrag zum waldpädagogischen Angebot in

Hessen. Rund 6000 Kinder und Jugendliche besuchen alljährlich

die Jugendwaldheime der SDW, die der anerkannte Naturschutz-

verband in Kooperation mit Hessen-Forst und gefördert vom

Land Hessen betreibt. Ziel ist es nicht Kinder einfach zu be-

spaßen, sondern den Gästen etwas mit zu geben, besonderer

Erfahrungen oder schöne Erlebnisse. Wert wird dabei auf hoch-

wertige waldpädagogische Arbeit gelegt, weshalb die Leiter der

Einrichtungen Forstleute und die leitenden Mitarbeiter zertifizierte

Waldpädagogen sind. Die Mitarbeiter bilden sich darüber hinaus

regelmäßig fort. Die SDW engagiert sich von Anfang an für die

Umweltbildung und die Waldpädagogik. Ziel ist es, das Emp-

finden und die Bildung junger Menschen im Sinne des Waldes

positiv zu beeinflussen und damit eine „waldfreundliche Ge-

sinnung in die Köpfe zukünftiger Generationen zu pflanzen“.

Um die Waldpädagogik zu fördern, bieten die SDW Kreis- und

Ortsgruppen zahlreiche Aktivitäten in diesem Bereich an. Dazu

zählen neben naturkundlichen Exkursionen, Jugendwaldspiele,

Familienwaldtage oder beispielsweise Waldführungen für

Schulen und Kindergärten aber auch Vorträge. Der Kreisverband

Werra Meißner der SDW unterstützt die Arbeit des Jugendwald-

heims mit Wandertagen, Pflanzungen und anderen Aktivitäten.

Träger des Jugendwaldheims Meißner ist die Schutzgemein-

schaft Deutscher Wald (SDW) Landesverband Hessen. Es wird

in Kooperation mit dem Landesbetrieb Hessen-Forst, Forstamt

Hessisch Lichtenau, betrieben.

Waldpädogogik
Jugendwaldheim Meißner
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Werra Meißner
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Werra Meißner